Gibt es einen europäischen Lösungsansatz?

Auch wenn die deutsche Regierung noch den Standpunkt vertritt, dass die Krise Bankzusammenbruch nach Bankzusammenbruch abgearbeitet werden soll, vermehren sich die Stimmen aus Politik und Wissenschaft, die einen europäischen Ansatz fordern. Hier gibt es einen offenen Brief von 10 Wissenschaftlern mit den folgenden Punkten:

  • Rekapitalisierung der Banken durch öffentliche Mittel oder durch Umwandlung von Fremdkapital in Eigenkapital
  • Umsetzung auf europäischer Ebene, z. B. durch die European Investment Bank
  • Harmonisierung der Höhe der Einlagensicherung
  • Regulierung des europäischen Bankensystems auf europäischer Ebene.

Kommentar verfassen